Wir verwenden Cookies, um die Nutzung der Website zu verbessern. Bei weiterer Nutzung der Website akzeptieren Sie unsere Datenschutzhinweise.

Rahmenprogramm 2019

Micky Beisenherz & Oliver Polak – Juwelen im Morast der Langeweile

Der eine ist aus der deutschen TV-Unterhaltung nicht mehr wegzudenken, der andere ist einer der besten Comedians des Landes: Micky Beisenherz kam über einen Umweg bei „Radio NRW“ zum Fernsehen. Als Moderator war er unter anderem in der RTL-Show „Der große deutsche …-Test“ und bei der Übertragung der Loveparade zu sehen. Er arbeitete als Autor für Sendungen wie „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ und die „heute-show“, er schreibt Gags für Atze Schröder und eine Kolumne im „Stern“. 2018 gehörte Beisenherz zum Team von Jörg Thadeusz’ launigem Fußball-WM-Talk. Seit 2015 tritt er gemeinsam mit Oliver Polak in der TV-Reihe „Das Lachen der Anderen“ auf. Polak wiederum schüttelt die Kultur- und Medienwelt seit Mitte der Nullerjahre ordentlich durch. Seine Mischung aus Ernst und schriller Provokation sorgte immer wieder für Gesprächsstoff. Wie kaum ein anderer versteht es der Sohn aus jüdischem Elternhaus, Antisemitismus zu entlarven. Seit 2017 plaudern Beisenherz und Polak in ihrem wöchentlichen Podcast „Juwelen im Morast der Langeweile“ über Alltägliches und weniger Alltägliches. Das Aufeinandertreffen der beiden verspricht einen so witzigen wie intelligenten Schlagabtausch.

Lesung: Jens Balzer

Jens Balzer, einer der profiliertesten deutschen Kulturjournalisten, zeichnet in seinem neuen Buch „Das entfesselte Jahrzehnt“ ein farbiges Panorama der Siebziger, von der Mondlandung und Woodstock über die Ölkrise und den Deutschen Herbst bis hin zum Nihilismus des Punk. Ein Jahrzehnt, in dem sich so ziemlich alles ändert: Die Hippies erproben unerhörte Lebensweisen, die antiautoritäre Erziehung und die Emanzipationsbewegung ordnen die Familien- und Geschlechterverhältnisse neu, weltumspannender Idealismus trifft auf apokalyptische Weltuntergangsängste, und spätestens als Hacker den ersten „Personal Computer“ bauen, wird deutlich: Genau hier beginnt unsere Gegenwart. Jens Balzer zeigt überraschende Verbindungen, erzählt anschaulich und spannend und versetzt uns ganz in diese aufregende Zeit.